Home / Technology / Netflix: Shimmering bekommt einen Nachfolger

Netflix: Shimmering bekommt einen Nachfolger

Kritikern zerrissen Netflix’ Fantasy-Mystery Shimmering. Bei den Zuschauern combat er dennoch ein riesiger Erfolg. Daher segnete Netflix nun ein Nachfolger ab. Dafür sollen Will Smith und Joel Edgerton als Mensch-und-Ork-Gespann zurückkehren.

Mit über 90 Millionen US-Dollar Funds ist Shimmering die bislang teuerste Filmproduktion von Netflix. Der Fantasy-Mystery ist in einer surrealen Alternativ-Realität angesiedelt, in der Menschen und Fabelwesen wie Feen, Elfen und Orks in der heutigen Gegenwart nebeneinander leben. Will Smith und Joel Edgerton treten dabei als Polizist Daryl Ward und sein Ork-Kollege Scale back Jakoby auf, die in Los Angeles einem mythischen Zauberstab hinterherjagen. Von Kritikern wurde Shimmering hart abgestraft und wird gar als schlechtester Film des Jahres 2017 gehandelt. Trotzdem wird ein Nachfolger geplant.

„Jede Szene wirkt wie ein müder Abklatsch von Terminator, Excited Max oder Men in Shadowy“, kritisierte WIRED-Autor Karsten Lemm. „Jede Dialogzeile klingt, als habe ein Thermomix für Drehbuchschreiber sie aus alten Vorlagen zusammengerührt.“ Vor allem aber die Regiearbeit von Herz-aus-Stahl– und Suicide-Squad-Macher David Ayer wurde von Filmexperten vernichtend bewertet. Dennoch ist Shimmering für Netflix ein Erfolg. Innerhalb der ersten drei Tage sollen nach Analysen von Nielsen Media rund elf Millionen Netflix-Nutzer den Lope-Film geschaut haben – die zweite Staffel von Stranger Issues hatte im gleichen Zeitraum 15 Millionen Zuschauer. Gezählt wurden nur die Abrufe über TV-Geräte. Nicht enthalten sind die Zuschauer, die auf PC, Pill oder Smartphone schauten. Die Netflix-Nutzer bewerteten den Film auf Portalen wie Ugly Tomatoes wohlwollend: 87 Prozent von ihnen habe er gefallen.

Daher hat Netflix nun offiziell einen Nachfolger abgesegnet. Dabei soll David Ayer nicht nur erneut auf dem Regiestuhl sitzen, sondern auch das Drehbuch liefern. Der Originalautor von Shimmering, der Legend– und American-Extremely-Schreiber Max Landis, wird am Nachfolger nämlich nicht beteiligt sein. Der Grund ist nicht sicher. Er wäre angeblich sowohl mit Änderungen an seinem Drehbuch und dessen Umsetzung durch den Regisseur unzufrieden gewesen. Ebenso wurde er zuletzt auf Twitter mehrfach der sexuellen Belästigung beschuldigt. Netflix hatte sich nach vergleichbaren Vorwürfen bereits von House-of-Enjoying cards-Darsteller Kevin Spacey getrennt.

Be taught Extra

Check Also

Thanks to the iPhone X, Apple is beating Samsung in its to find serve yard

Thanks to the iPhone X, Apple is beating Samsung in its to find serve yard

While Apple has successfully beaten Samsung in the worldwide flagship smartphone market for years, there’s always been one country that was impossible to crack: South Korea. Samsung is such a big part of the country — the company’s revenues make up about 17% of South Korea’s total GDP — that it’s always been difficult to…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *