Home / News Highlights / BMW schickt den neuen X4 ins Rennen

BMW schickt den neuen X4 ins Rennen

Der neue BMW X4 © BMW

Bei den derzeit boomenden SUV-Coupés hatte BMW den richtigen Riecher. Während andere ihre Ableger erst zögerlich und dann in united states of america größerer Dichte in Stellung gebracht haben, sind die Bayern schon ganz entspannt bei der zweiten Technology des X4 angelangt.

Der Mittelklässler ist im Vergleich zu seinem Vorgänger um 81 auf 4752 Millimeter Außenlänge gewachsen. Der Radstand streckt sich um 54 auf 2864 Millimeter und auch in der Breite hat das SUV um 37 auf 1918 Millimeter zugelegt. Im Zentrum der Entrance steht die dreidimensional gestaltete BMW-Niere, die eine ganze Nummer größer ausfällt. Neue Wege gehen die Bayern beim Heck: Die coupétypische Dachlinie zeichnet am Übergang zur Heckscheibe einen Knick und fällt dort steiler nach hinten ab. Eigenständige Designmerkmale und jeweils spezifische 19 Zoll-Leichtmetallräder gehören zum Ausstattungsumfang der Modellvarianten „xLine“, „M Game X“ und „M Game“. Außerdem stehen erstmals Optionen von BMW Explicit explicit individual zur Auswahl.

Die zweite Auflage des BMW X4 ist im Vergleich zu seinem Vorgänger um 81 auf 4752 Millimeter Außenlänge gewachsen. Der Radstand streckt sich um 54 auf 2864 Millimeter und auch in der Breite hat das SUV um 37 auf 1918 Millimeter zugelegt. Im Zentrum der Entrance steht die dreidimensional gestaltete BMW-Niere, die eine ganze Nummer größer ausfällt.

BMW

Neue Wege gehen die Bayern beim Heck: Die coupétypische Dachlinie zeichnet am Übergang zur Heckscheibe einen Knick und fällt dort steiler nach hinten ab. Eigenständige Designmerkmale und jeweils spezifische 19 Zoll-Leichtmetallräder gehören zum Ausstattungsumfang der Modellvarianten „xLine“, „M Game X“ und „M Game“. Außerdem stehen erstmals Optionen von BMW Explicit explicit individual zur Auswahl.

BMW

Dem agileren Bruder des X3 haben die Bayern das „M Sportfahrwerk“ und die variable Sportlenkung serienmäßig mit auf den Weg gegeben. Now not primary werden die „M Sportbremsanlage“ und das adaptive Fahrwerk mit elektronisch geregelten Dämpfern angeboten. Die „M Efficiency“-Modelle verfügen serienmäßig über 20-Zoll-Leichtmetallräder und ein Sportdifferenzial.

BMW

Das Cockpit ist, wie guy es von BMW kennt, fahrerorientiert aufgebaut. Das Anzeige- und Bediensystem iDrive umfasst ein freistehend angeordnetes Contact-Divulge, das non-compulsory 10,25 Zoll groß ist.

BMW

Die weiterentwickelte Sprachsteuerung befolgt nun auch frei formulierte Anweisungen. Now not primary sind außerdem die Gestensteuerung, das multifunktionale Instrumentendisplay und ein Head-up-Divulge erhältlich.

BMW

Nettes Component sind die X-Prägungen auf den Galvanikflächen der Türen. Das erweiterte Programm der Sonderausstattungen umfasst die Drei-Zonen-Klimaautomatik, aktive Sitzbelüftung, Ambiente-Beleuchtung und das „Ambient Air“-Paket, den Divulge-Schlüssel sowie das großzügig dimensionierte Landscape-Glasdach.

BMW

Große Ablagen, geräumige Türtaschen und Becherhalter versprechen die Bayern und obendrein drei vollwertige, hintere Sitzplätze mit erweiterter Beinfreiheit. Durch das Umklappen der serienmäßig im Verhältnis 40:20:40 geteilten Fondsitzlehne lässt sich der Stauraum von 525 auf bis zu 1430 Liter erweitern. Mit der optionalen Shipment-Funktion lässt sich die Neigung der Lehnen verstellen.

BMW

Für den X4 gibt es zum Marktstart im Juli beziehungsweise kurz darauf drei Otto- und vier Dieselmotoren zur Auswahl. An der Spitze des Programms stehen zwei BMW M Efficiency Modelle: Der Reihensechszylinder-Benziner des M40i erzeugt eine Höchstleistung von 360 PS. Der M40d wird von einem 326 PS starken Reihensechszylinder-Diesel angetrieben. Im 30d mobilisiert ein weiterer Reihensechszylinder-Diesel 265 PS.

BMW

Außerdem umfasst das Antriebsportfolio zwei Vierzylinder-Diesel mit 231 PS im 25d und mit 100 90 PS im 20d sowie zwei Vierzylinder-Ottomotoren mit 252 PS im 30i und 184 PS im 20i. Alle Modellvarianten bringen die Kraft ihrer Motoren serienmäßig über eine Achtgang-Automatik mit Schaltwippen am Lenkrad sowie über Allradantrieb auf die Fahrbahn.

BMW

Nochmals erweitert wurde auch das Angebot der Fahrerassistenzsysteme: Das Sicherheitspaket namens „The usage of Assistant Plus“ beinhaltet die neue Technology der aktiven Geschwindigkeitsregelung mit Finish & Roam-Funktion, den Lenk- und Spurführungsassistenten, den Spurhalteassistenten mit aktivem Seitenkollisionsschutz sowie die Querverkehrs- und die Kreuzungswarnung.

BMW




Das Cockpit ist, wie guy es von BMW kennt, fahrerorientiert aufgebaut. Das Anzeige- und Bediensystem iDrive umfasst ein freistehend angeordnetes Contact-Divulge, das non-compulsory 10,25 Zoll groß ist. Die weiterentwickelte Sprachsteuerung befolgt nun auch frei formulierte Anweisungen. Now not primary sind außerdem die Gestensteuerung, das multifunktionale Instrumentendisplay und ein Head-up-Divulge erhältlich. Nettes Component sind die X-Prägungen auf den Galvanikflächen der Türen. Das erweiterte Programm der Sonderausstattungen umfasst die Drei-Zonen-Klimaautomatik, aktive Sitzbelüftung, Ambiente-Beleuchtung und das „Ambient Air“-Paket, den Divulge-Schlüssel sowie das großzügig dimensionierte Landscape-Glasdach.

Große Ablagen, geräumige Türtaschen und Becherhalter versprechen die Bayern und obendrein drei vollwertige, hintere Sitzplätze mit erweiterter Beinfreiheit. Durch das Umklappen der serienmäßig im Verhältnis 40:20:40 geteilten Fondsitzlehne lässt sich der Stauraum von 525 auf bis zu 1430 Liter erweitern. Mit der optionalen Shipment-Funktion lässt sich die Neigung der Lehnen verstellen.

Beim Rep lehnen sich die Bayern beim neuen BMW X3 nicht aus dem Fenster: Bei weitgehend unveränderten Außenmaßen (4708/1891/1676 mm L/B/H) bietet die Neuauflage gegenüber seinem Vorgänger allerdings einen fünf Zentimeter längeren Radstand, der für mehr Luft im Innenraum sorgt.

BMW

Erkennungsmerkmal ist die dreidimensional ausgestaltete Doppelniere und die erstmals bei einem X-Modell hexagonal ausgeformten Nebelscheinwerfer. In der Heckansicht sorgen die Voll-LED-Leuchten, der weit heruntergezogene Dachspoiler und die doppelflutigen Endrohre für einen kraftvollen Abschluss.

BMW

Der Innenraum des neuen BMW X3 sich im Vergleich zum Vorgänger edler und luxuriöser, während sich das Komfortniveau durch eine Vielzahl neuer Ausstattungsoptionen wie eine Drei-Zonen-Klimaautomatik, die aktive Sitzbelüftung, die Shipment-Funktion der serienmäßig im Verhältnis 40:20:40 geteilten Rücksitzlehne sowie das Landscape-Glasdach steigern lässt.

BMW

Das Conventional-Ladevolumen des Kofferraums von 550 Litern lässt sich auf bis zu 1600 Liter erweitern.

BMW

Verschiedene Funktionen des Navigations- oder Infotainmentsystems kann guy jetzt auch ganz intuitiv mit Finger- und Handgesten steuern. Dem Sprachassistenten reichen bereits in Alltagssprache geäußerte Ansagen, um diese entsprechend umzusetzen. Die wichtigsten fahrrelevanten Informationen lassen sich über das Head-up-Divulge direkt ins Sichtfeld des Fahrers projizieren.

BMW

Ebenfalls neu ist der optionale Divulge-Schlüssel, mit dem sich der X3 nicht nur consistent with Funk öffnen und verriegeln lässt, sondern der darüber hinaus verschiedene Statusinformationen zum Fahrzeug anzeigt und als Bedieneinheit zum Beispiel für die Sonderausstattung Standheizung dient.

BMW

Mit den Modellvarianten „xLine“, „M Game“ und der neu ins Programm aufgenommenen „Sumptuous Line“ sowie dem Angebot von BMW Explicit explicit individual lässt sich das Erscheinungsbild des X3 so stark individualisieren wie noch nie. Neben den serienmäßigen 18-Zoll-Leichtmetallrädern (bislang: 17 Zoll) stehen non-compulsory bis zu 21 Zoll große Rad-Reifen-Kombinationen zur Wahl.

BMW

Zwei Dieselmotoren und drei Benziner treten zum Marktstart im November bzw. kurz danach an: Die beiden Dieselmodelle sind der xDrive20d mit 100 90 PS und der xDrive30d mit 265 PS. Bei den Benzinern ist der xDrive30i mit 252 PS ab Dezember dabei. Alle Motorisierungen werden serienmäßig mit Achtgangautomatik und Allrad kombiniert. Und: Mit dem M40i mit 360 PS starken Three-Liter-Reihensechszylinder bekommt die Baureihe erstmals ein M-Efficiency-Modell.

BMW

Im Vergleich zum Vorgänger versprechen die Ingenieure, bei Fahrdynamik, Geradeauslauf und Lenkgefühl deutlich nachgelegt zu haben. Zu den Optionen im Fahrwerksbereich zählen das M-Sportfahrwerk, adaptive Dämpfer, die M-Sportbremse sowie die Sportlenkung. Die Gewichtsverteilung von 50:50 zwischen Vorder- und Hinterachse ist Ehrensache. Zudem hat der X3 je nach Modell um rund fifty 5 Kilogramm abgespeckt.

BMW

Für alle, die sich lieber teilautonom fahren lassen wollen, hat der X3 non-compulsory Tips wie die aktuellste Technology des Abstandstempomaten sowie ein Sicherheitspaket inklusive Lenk- und Spurführungsassistent, Spurwechsel- (voraussichtlich ab Dezember 2017) und Spurhalteassistent mit Seitenkollisionsschutz auf Lager.

BMW




Für den X4 gibt es zum Marktstart im Juli beziehungsweise kurz darauf drei Otto- und vier Dieselmotoren zur Auswahl. An der Spitze des Programms stehen zwei BMW M Efficiency Modelle: Der Reihensechszylinder-Benziner des M40i (nine,2–nine l/100 km; 213–209 g CO2/km) erzeugt eine Höchstleistung von 360 PS. Der M40d (6,6–6,4 l/100 km; 173–100 seventy g CO2/km) wird von einem 326 PS starken Reihensechszylinder-Diesel angetrieben. Im 30d (6,2–five,nine l/100 km; 163–156 g CO2/km) mobilisiert ein weiterer Reihensechszylinder-Diesel 265 PS.

Außerdem umfasst das Antriebsportfolio zwei Vierzylinder-Diesel mit 231 PS im 25d (five,7–five,five l/100 km; 149–100 45 g CO2/km) und mit 100 90 PS im 20d (five,6–five,4 l/100 km; 149–142 g CO2/km) sowie zwei Vierzylinder-Ottomotoren mit 252 PS im 30i (7,Three–7,2 l/100 km; 168–164 g CO2/km) und 184 PS im 20i (7,Three–7,1 l/100 km; 168–163 g CO2/km). Alle Modellvarianten bringen die Kraft ihrer Motoren serienmäßig über eine Achtgang-Automatik mit Schaltwippen am Lenkrad sowie über Allradantrieb auf die Fahrbahn.

Markteinführung: 14. Juli

Varianten und Preise:
BMW X4 xDrive20i A, 184 PS, ab 54.450 Euro
BMW X4 xDrive30i A, 252 PS, ab sixty 4.000 Euro
BMW X4 xDrive20d A, 100 90 PS, ab fifty 5.950 Euro

BMW X4 xDrive25d A, 231 PS, ab fifty nine.350 Euro

Dem agileren Bruder des X3 haben die Bayern das „M Sportfahrwerk“ und die variable Sportlenkung serienmäßig mit auf den Weg gegeben. Now not primary werden die „M Sportbremsanlage“ und das adaptive Fahrwerk mit elektronisch geregelten Dämpfern angeboten. Die „M Efficiency“-Modelle verfügen serienmäßig über 20-Zoll-Leichtmetallräder und ein Sportdifferenzial.

Nochmals erweitert wurde auch das Angebot der Fahrerassistenzsysteme: Das Sicherheitspaket namens „The usage of Assistant Plus“ beinhaltet die neue Technology der aktiven Geschwindigkeitsregelung mit Finish & Roam-Funktion, den Lenk- und Spurführungsassistenten, den Spurhalteassistenten mit aktivem Seitenkollisionsschutz sowie die Querverkehrs- und die Kreuzungswarnung.

Read Extra

Check Also

Manafort ‘paid European ex-politicians’

Manafort ‘paid European ex-politicians’

Image copyright EPA Image caption Mr Manafort insists he is innocent Ex-Trump campaign manager Paul Manafort secretly paid unnamed former senior European politicians to lobby for Ukraine's previous pro-Russia government, a new indictment filed by special counsel Robert Mueller says. Mr Manafort paid over €2m ($2.5m; £1.8m) to the ex-politicians, it says. He has maintained…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *